Angebote zu "Gedanken" (10 Treffer)

Kategorien

Shops

TECart Dance 2020 - Muriel Romero/Pablo Palacio...
16,50 € *
zzgl. 11,95 € Versand

TECart Dance13.-22. Februar 2020, HebelHalle - Künstlerhaus UnterwegsTheater In der ersten Auflage des neuen Festivalformats präsentieren wir fünf international profilierte Performance Künstler, die aus unterschiedlichen Perspektiven die Verbindungen und Spannungen von zeitgenössischem Tanz und Medienkunst ausloten und sehr eigenständige Stücke von großer Aussagekraft entwickeln.13. Februar - Howool Baek, Korea15. Februar - Shumpei Nemoto, Japan18. Februar - Hiroaki Umeda, Japan20. Februar - Jone San Martin / Emmanuele Soavi / Mikel R Nieto, Italien/Spanien22. Februar - Instituto STOCOS: Muriel Romero / Pablo Palacio / Daniel Bisig, SpanienHowool Baek (Korea)Foreign body_trioDie in Berlin lebende Koreanerin Howool Baek kam über K-Pop und Hiphop zu ihrer professionellen Tanzausbildung. Ihre Arbeiten behandeln Fragen der Kommunikation und der Ausdrucksfähigkeit des Körpers. Dabei arbeitet sie sehr konsequent und konzentriert, indem sie sich beispielsweise auf einen engen Raum oder auf Bewegungs- und Ausdruckspotential einzelner Körperteile beschränkt. In ihrem Stück Foreign body_trio zeigen drei Tänzer* Verfremdungen und ungewöhnlichen Sichtweisen auf den Körper, um die Bedeutung von Fremdheit in unserer Gesellschaft zu erforschen.Konzept & Choreographie: Howool Baek, Sound und Live Musik: Matthias Erian, Movement Research und Interpretation: Natalia Palshina, Nicole Michalla, Lorenzo SavinoShumpei Nemoto (Japan) Sono Solo UraufführungShumpei Nemoto erarbeitet für TECart Dance in Heidelberg ein neues Stück. Der japanische Tänzer und Choreograph hat seine beruflichen Wurzeln im Royal Ballet, der Deutschen Oper am Rhein und dem Cullberg Ballet. Seit 2013 arbeitet er als freier Choreograph und Dozent, seit 2009 macht er Videoarbeiten, die weltweit präsentiert werden. Shumpei Nemoto sucht in seinen Choreographien seine Gedanken durch den menschlichen Körper auszudrücken und durch seine Videoarbeiten neue Wege der Wahrnehmung eines Raums, einer Zeit oder einer Bewegung zu erschließen.Hiroaki Umeda (Japan)Holistic Strata / Accumulated LayoutSolange man Vertrauen in die Dinge als Fakten hat, spricht man von real, aber sobald dieses Vertrauen erschüttert ist, nennt man es lieber virtuell.Hiroaki Umedas Arbeiten sind ebenso minimalistisch wie radikal, subtil wie drastisch, und werden weltweit auf renommierte Festivals eingeladen.In Accumulated Layout aus dem Jahre 2007 verändert sich Tanzbewegung durch das Zusammenspiel mit einem Lichtdesign, in dem Stärke, Helligkeit, Geschwindigkeit und Einfallswinkel äußerst präzise eingerichtet sind. So entstehen verschiedene Wirkungen, die sich im Laufe der Performance intensivieren und beim Zuschauer als unauslöschliche Bilder einprägen.In Holistic Strata, 2011 im Auftrag des YCAM (Yamaguchi Center for Arts and Media) geschaffen, übersetzt Hiroaki Umeda alle Elemente auf der Bühne - Körper, Licht und Sound - in einheitliche Informationseinheiten (Pixel), um den gemeinsamen Nenner aller Bewegung zu ergründen. Das Zusammenspiel dieser Elemente ändert beständig seine Form und erinnert an Tornados, Wasserfälle oder andere nicht-lineare Naturphänomene. Sie beeinflussen den Tänzer und werden ihrerseits von ihm beeinflusst. Hiroaki Umedas Inszenierung fordert die Sinneswahrnehmung der Zuschauer heraus und vermittelt seine Sicht auf die Welt, in der alles mit allem harmonisch verbunden ist.Choreographie und Tanz: Hiroaki Umeda, Sound und Lichtdesign: S20, Produktion: S20 mit La Chaufferie, Co-Produktion: The?a?tre national de Chaillot 2007Chaillot 2007Jone San Marti?n/ Emanuele Soavi / Mikel R Nieto(Italien/Spanien)ATLAS 1 - ANY BODY SOUNDSATLAS ist eine Serie choreographischer Spurensuchen, gewidmet dem Körper in Ausnahmesituationen, dem Menschen darin und seiner Geschichte. Der erste Teil ANY BODY SOUNDS ist Klangexplosion und Körperimprovisation. Gemeinsam mit der langjährigen Forsythe- Tänzerin und Choreographin Jone San Marti?n erforscht Emanuele Soavi darin die Beziehung zwischen Sound und Körper. Nicht so sehr in musikalischer Hinsicht, als vielmehr auf der kommunikativen Ebene. Mit dem spanischen Soundkünstler Mikel R Nieto aus San Sebastian steht den beiden ein innovativer Partner zur Seite, um dieses sehr komplexe Thema in ein Bühnenereignis für alle Sinne zu transformieren.Konzept: Jone San Martin, Emanuele Soavi, Mikel R. Nieto, Choreographie / Performance: Jone San Martin und Emanuele Soavi, Sound Artist: Mikel R NietoMuriel Romero / Pablo Palacio / Daniel Bisig (Instituto STOCOS) (Spanien)The Marriage of Heaven and HellWilliam Blake, der wohl eigensinnigste Autor der Romantik, schrieb zwischen 1790-93 sein Werk Die Hochzeit von Himmel und Hölle, das von der Überwindung der Gegensätze und von den dynamischen Beziehungen zwischen einem geordneten, rationalen Himmel und den energiegeladenen, dunklen Kräften der Hölle handelt. 2018 nimmt das INSTITUTO STOCOS - Muriel Romero (Tanz), Pablo Palacio (Musik) und Daniel Bisig (Interaktive Simulation) - Blakes Text sowie aktuelle kognitionswissenschaftliche Konzepte zum Ausgangspunkt seiner transdisziplinären Arbeit. Auf der Bühne kommen acht Tänzer, elektroakustischer Sound und interaktive Technologien zusammen, so dass neue Beziehungen entstehen zwischen den Abstraktionen des technischen Denkens und der konkreten körperlichen Erfahrung, zwischen Innenwelt und Außenwelt, zwischen Person, Musik und Atmosphäre.Choreographie: Muriel Romero, Musik: Pablo Palacio, Simulation und interaktive Visualisierung: Daniel Bisig, Interaktive Sonifikation: Pablo Palacio, Interaktives Laser-Licht: Daniel Bisig und Pablo Palacio, Tänzer*: Fabrice Edelmann, Clyde Emmanuel Archer, KaterinaTänzer*: Fabrice Edelmann, Clyde Emmanuel Archer, Katerina Humenyuk, Arnau Perez, Lucia Estevez Almenzar, Gabriella de Alteriis, Teresa Garzon und Aina Canela, Software und Technologie zur Bewegungsanalyse: Daniel Bisig, Pablo Palacio und Casa Paganini - InfoMus, Licht: Juan Carlos Gallardo

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Verbatim Portable Dual USB Power Pack 13600mAh
35,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Externer Akku - Verbatim Dual USB Power Pack - 13600 mAhDoppelte Leistung - Dual USB-Ports! Sie müssen ein Tablet und ein Smartphone laden? Kein Problem! Mit dem Dual USB Power Pack können Sie zwei Geräte gleichzeitig laden. Dank der zwei USB-Ladeports sind Sie flexibler und können bequem verschiedene Geräte gleichzeitig laden.Universal Power - Ein Ladegerät für alle! Mit dem Dual USB Power Pack mit 13600 mAh Lithium-Ionen-Akku ist das Laden einer Vielzahl von Geräten möglich, wie z. B. iPad, iPhone, iPod, über Micro-USB geladene Smartphones und kabellose Bluetooth-Headsets.Ultimative Kapazität - Charge & Go! Ab sofort können Sie längere Gespräche führen, länger Musik hören, länger spielen und mehr Videos ansehen, ohne einen Gedanken an die Akkuleistung zu verschwenden. Lässt die Akkuleistung nach, so verbinden Sie einfach das Dual USB Power Pack mit dem Gerät und schon geht's weiter.Schlank und portabel - immer und überall dabei!Passt mühelos in eine Reise- oder Tragetasche - die perfekte Größe für unterwegs. Aufgrund des geringen Gewichts und durchdachten Designs lässt sich das Dual USB Power Pack bequem transportieren, falls Sie Ihr Gerät unterwegs aufladen müssen.Technische Details: Zwei USB-Ports: gleichzeitiges Aufladen von zwei Geräten Lädt eine breite Palette von Geräten auf, einschließlich iPads, Tablets, iPhones, über Mikro-USB aufladbare Smartphones, eReaders und mehr hohe Kapazität - 13.600 mAh Lithium-Ionen-Akku Japanische Stromzellen Quick Charge 2.0: höhere Leistung zum schnellen und effektiven Aufladen von Geräten Kleines und kompaktes Design mit einer schwarzen, mit Gummi beschichteten Oberfläche LED-Ladestatusanzeige zeigt den Status der Stromversorgung des Power Packs an. Durch das Drücken der Stromcheck-Taste sehen Sie, wie viel Leistung übrig ist Eingang (micro USB): 5 VDC, 2A Max Ausgang (USB): 5 VDC, 2.1 A Max Abmessungen (L x B x H): 103 mm x 83 mm x 23 mm Produktgewicht: 236 Gramm Akku-Lebenszyklus: 500-mal Ladezeiten des Power Pack (ungefähre Angaben) Aufladung über Netzadapter: 14,5 Stunden Aufladung über PC/USB: 29 Stunden Hinweis: Dieser Artikel kann nur an eine deutsche Lieferadresse ausgeliefert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
X-Mas Contemporary
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

24 Weihnachtslieder des 21. Jahrhunderts 12 Neukompositionen für Bariton und Kammerorchester von Karim Al-Zand, Detlev Glanert, Vanessa Lann, Jobst Liebrecht, Jamie Man, Matan Porat, Olga Rayeva, Michèle Reverdy, Annette Schlünz, José M. Sánchez-Verdú, Manfred Trojahn, Arno Waschk 12 Traditionelle Weihnachtslieder für Bariton, Schlagwerk, Celesta und Klavier arrangiert von Simone Rubino und Dietrich Henschel Was bedeutet Dir Weihnachten? Diese Frage stellt Dietrich Henschel zwölf aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen stammenden Komponisten/innen mit der Aufgabe, ein Werk für Gesang und Ensemble zu schaffen und darin mit musikalischen Mitteln darzustellen, was sie mit Weihnachten verbinden. Dabei ist es freigestellt, ob Religion oder Tradition hier eine Rolle spielt. Auch der distanzierte Blick auf das Thema, Kritik und Satire sind möglich. Erwartungsgemäß fallen die Antworten sehr unterschiedlich aus. Das ensemble unitedberlin mit seinem ?Artistic Advisor? Vladimir Jurowski waren für diese völlig neue Herangehensweise an ein Weihnachtsprojekt sofort zu haben: ?Wir verstehen uns als Galeristen musikalischer Avantgarde. Mit dem Ehrgeiz, für Schöpfer und Rezipienten zeitgenössischer Musik, eine gewinnbringende Situation zu schaffen.? Andreas Bräutigam, Gründungsmitglied und Geiger Auf die 12 modernen Weihnachtslieder folgen 12 traditionelle Lieder. Arrangiert von Simone Rubino und Dietrich Henschel für Bariton, Schlagwerk, Celesta und Klavier. Die Auswahl der Schlaginstrumente ist ausufernd wie verrückt: Marimba, Vibraphon, Thai Gongs, Japanische Trommel, Crotales, Gran Cassa, Congas, Rototoms, Gongs, Pauke, kleine Trommel, Ocean-Drum, Becken, Glockenspiel, Kuhglocken, Fahrradklingel, Axt und Säge sowie Steine und Muscheln. Gedanken zu den Arrangements von Simone Rubino: Vom Himmel hoch da komm ich her ?Also, da kommt jemand von oben zu uns, die wir unten sind. Der bringt Neuigkeiten, so viele und schöne, dass er ganz erregt ist. Das ist doch ein perfektes Storyboard für eine musikalische Neuinterpretation!? Süßer die Glocken nie klingen ?Dazu muss man einem Schlagzeuger nicht mehr sagen? Darf gerne sehr süß sein, aber mit ein bißchen Würze, wie ein Pfefferkuchen.? X-Mas Contemporary & Percussive ist ein Album für überraschungsfreudige Ohren, nachdenkliche Momente und intensive Soundattacken.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Verbatim Portable Dual USB Power Pack 13600mAh
35,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Externer Akku - Verbatim Dual USB Power Pack - 13600 mAhDoppelte Leistung - Dual USB-Ports! Sie müssen ein Tablet und ein Smartphone laden? Kein Problem! Mit dem Dual USB Power Pack können Sie zwei Geräte gleichzeitig laden. Dank der zwei USB-Ladeports sind Sie flexibler und können bequem verschiedene Geräte gleichzeitig laden.Universal Power - Ein Ladegerät für alle! Mit dem Dual USB Power Pack mit 13600 mAh Lithium-Ionen-Akku ist das Laden einer Vielzahl von Geräten möglich, wie z. B. iPad, iPhone, iPod, über Micro-USB geladene Smartphones und kabellose Bluetooth-Headsets.Ultimative Kapazität - Charge & Go! Ab sofort können Sie längere Gespräche führen, länger Musik hören, länger spielen und mehr Videos ansehen, ohne einen Gedanken an die Akkuleistung zu verschwenden. Lässt die Akkuleistung nach, so verbinden Sie einfach das Dual USB Power Pack mit dem Gerät und schon geht's weiter.Schlank und portabel - immer und überall dabei!Passt mühelos in eine Reise- oder Tragetasche - die perfekte Größe für unterwegs. Aufgrund des geringen Gewichts und durchdachten Designs lässt sich das Dual USB Power Pack bequem transportieren, falls Sie Ihr Gerät unterwegs aufladen müssen.Technische Details: Zwei USB-Ports: gleichzeitiges Aufladen von zwei Geräten Lädt eine breite Palette von Geräten auf, einschließlich iPads, Tablets, iPhones, über Mikro-USB aufladbare Smartphones, eReaders und mehr hohe Kapazität - 13.600 mAh Lithium-Ionen-Akku Japanische Stromzellen Quick Charge 2.0: höhere Leistung zum schnellen und effektiven Aufladen von Geräten Kleines und kompaktes Design mit einer schwarzen, mit Gummi beschichteten Oberfläche LED-Ladestatusanzeige zeigt den Status der Stromversorgung des Power Packs an. Durch das Drücken der Stromcheck-Taste sehen Sie, wie viel Leistung übrig ist Eingang (micro USB): 5 VDC, 2A Max Ausgang (USB): 5 VDC, 2.1 A Max Abmessungen (L x B x H): 103 mm x 83 mm x 23 mm Produktgewicht: 236 Gramm Akku-Lebenszyklus: 500-mal Ladezeiten des Power Pack (ungefähre Angaben) Aufladung über Netzadapter: 14,5 Stunden Aufladung über PC/USB: 29 Stunden Hinweis: Dieser Artikel kann nur an eine deutsche Lieferadresse ausgeliefert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
X-Mas Contemporary
18,99 € *
ggf. zzgl. Versand

24 Weihnachtslieder des 21. Jahrhunderts 12 Neukompositionen für Bariton und Kammerorchester von Karim Al-Zand, Detlev Glanert, Vanessa Lann, Jobst Liebrecht, Jamie Man, Matan Porat, Olga Rayeva, Michèle Reverdy, Annette Schlünz, José M. Sánchez-Verdú, Manfred Trojahn, Arno Waschk 12 Traditionelle Weihnachtslieder für Bariton, Schlagwerk, Celesta und Klavier arrangiert von Simone Rubino und Dietrich Henschel Was bedeutet Dir Weihnachten? Diese Frage stellt Dietrich Henschel zwölf aus verschiedenen Ländern und Kulturkreisen stammenden Komponisten/innen mit der Aufgabe, ein Werk für Gesang und Ensemble zu schaffen und darin mit musikalischen Mitteln darzustellen, was sie mit Weihnachten verbinden. Dabei ist es freigestellt, ob Religion oder Tradition hier eine Rolle spielt. Auch der distanzierte Blick auf das Thema, Kritik und Satire sind möglich. Erwartungsgemäß fallen die Antworten sehr unterschiedlich aus. Das ensemble unitedberlin mit seinem ?Artistic Advisor? Vladimir Jurowski waren für diese völlig neue Herangehensweise an ein Weihnachtsprojekt sofort zu haben: ?Wir verstehen uns als Galeristen musikalischer Avantgarde. Mit dem Ehrgeiz, für Schöpfer und Rezipienten zeitgenössischer Musik, eine gewinnbringende Situation zu schaffen.? Andreas Bräutigam, Gründungsmitglied und Geiger Auf die 12 modernen Weihnachtslieder folgen 12 traditionelle Lieder. Arrangiert von Simone Rubino und Dietrich Henschel für Bariton, Schlagwerk, Celesta und Klavier. Die Auswahl der Schlaginstrumente ist ausufernd wie verrückt: Marimba, Vibraphon, Thai Gongs, Japanische Trommel, Crotales, Gran Cassa, Congas, Rototoms, Gongs, Pauke, kleine Trommel, Ocean-Drum, Becken, Glockenspiel, Kuhglocken, Fahrradklingel, Axt und Säge sowie Steine und Muscheln. Gedanken zu den Arrangements von Simone Rubino: Vom Himmel hoch da komm ich her ?Also, da kommt jemand von oben zu uns, die wir unten sind. Der bringt Neuigkeiten, so viele und schöne, dass er ganz erregt ist. Das ist doch ein perfektes Storyboard für eine musikalische Neuinterpretation!? Süßer die Glocken nie klingen ?Dazu muss man einem Schlagzeuger nicht mehr sagen? Darf gerne sehr süß sein, aber mit ein bißchen Würze, wie ein Pfefferkuchen.? X-Mas Contemporary & Percussive ist ein Album für überraschungsfreudige Ohren, nachdenkliche Momente und intensive Soundattacken.

Anbieter: buecher
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
"Intime Textkörper" - Der Liebesbrief in den Kü...
92,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Liebesbrief thematisiert und variiert nichts anderes als den Gedanken inniger Zuwendung: " Ich denke an Dich ". Da die Tradition, Liebesbriefe zu schreiben, auch im Zeitalter des Internet nicht abgebrochen ist, wohl aber deren Kultur, lohnt der Rekurs auf verlorengegangene Qualitäten des Briefschreibens selber. Das sind die Wiederentdeckung der Stille resp. Innerlichkeit als Voraussetzung des Schreibvorgangs, die Gestaltungsfähigkeit vielschichtiger emotionaler Erfahrungen und Bedürfnisse, damit der Brief zum "Spiegel der Seele" werden kann, und die Kunst der Verzögerung, welche die zeitlich-räumliche Distanz zwischen Absender und Empfänger, den Trennungsschmerz, seelisch-erotisch intensiviert.Der "Liebesbrief in den Künsten" bringt die atmosphärische Dimension des intimsten aller Textkörper ästhetisch zum Schwingen, er ist Plädoyer für eine Schreibkultur, deren anthropologische, psychologische und kathartische Funktion und Bedeutung es neu zu entdecken gilt. Der vorliegende Symposionsband thematisiert Beispiele aus Literatur, Musik und Bildender Kunst. Zur Diskussion stehen Werke von Ovid, Goethe, Schiller, Puschkin - Beethoven, Mozart, Schubert, Brahms, Massenet, Tschaikowsky, Verdi, Hindemith - Minnekästchen, Vermeer, Rubens, Spitzweg, Klinger, Kokoschka, Grieshaber u.a. Der Ausblick auf japanische und indische Briefkunst wagt den transkulturellen Vergleich, der erstaunlicherweise mehr Vertrautheit als Fremdheit offenlegt.Erstmalig wiedergegeben werden die eigens für dieses Symposion geschaffenen Bilderzyklen von Jürgen Czaschka zu Ovids Briefen antiker Heroinen und Anke Dziewulski zu Mozarts Hochzeit des Figaro , desgleichen das Preview zur Uraufführung der halbszenischen Komposition Hero und Leander von Dimitri Terzakis.

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Verbatim Externer Akku - Dual USB Power Pack - ...
36,45 € *
ggf. zzgl. Versand

- Zwei USB-Ports. Gleichzeitiges Aufladen von zwei Geräten,n- Lädt eine breite Palette von Geräten auf, einschließlich iPads, Tablets, iPhones, über Mikro-USB aufladbare Smartphones, eReaders und mehr, n- Ultimative hohe Kapazität – 13.600 mAh Lithium-Ionen-Akku,n- Japanische Stromzellen,n- Quick Charge 2.0 – höhere Leistung zum schnellen und effektiven Aufladen von Geräten,n- Kleines und kompaktes Design mit einer schwarzen, mit Gummi beschichteten Oberfläche,n- LED-Ladestatusanzeige zeigt den Status der Stromversorgung des Power Packs an. Durch das Drücken der Stromcheck-Taste sehen Sie, wie viel Leistung übrig ist,n- 100%ige iPad-Aufladung*,n- 2 Jahre eingeschränkte Garantie von Verbatim.nnDoppelte Leistung - Dual USB-Ports! nSie müssen ein iPad und ein iPhone laden? Kein Problem! Mit dem Dual USB Power Pack können Sie zwei Geräte gleichzeitig laden. Dank der zwei USB-Ladeports sind Sie flexibler und können bequem verschiedene Geräte gleichzeitig laden.nnUniversal Power – Ein Ladegerät für alle! nMit dem Dual USB Power Pack mit 13600 mAh Lithium-Ionen-Akku ist das Laden einer Vielzahl von Geräten möglich, wie z. B. iPad, iPhone, iPod, über Micro-USB geladene Smartphones und kabellose Bluetooth-Headsets.nnUltimative Kapazität – Charge & Go! nAb sofort können Sie längere Gespräche führen, länger Musik hören, länger spielen und mehr Videos ansehen, ohne einen Gedanken an die Akkuleistung zu verschwenden. Lässt die Akkuleistung nach, so verbinden Sie einfach das Dual USB Power Pack mit dem Gerät und schon geht's weiter.nnSchlank und portabel – immer und überall dabei!nPasst mühelos in eine Reise- oder Tragetasche – die perfekte Größe für unterwegs. Aufgrund des geringen Gewichts und durchdachten Designs lässt sich das Dual USB Power Pack bequem transportieren, falls Sie Ihr Gerät unterwegs aufladen müssen.nn*beruht auf dem iPad & iPad 2nn- Zwei USB-Ports. Gleichzeitiges Aufladen von zwei Gerätenn- Lädt eine breite Palette von Geräten auf, einschließlich iPads, Tablets, iPhones, über Mikro-USB aufladbare Smartphones, eReaders und mehrn- Ultimative hohe Kapazität – 13.600 mAh Lithium-Ionen-Akkun- Japanische Stromzellenn- Quick Charge 2.0 – höhere Leistung zum schnellen und effektiven Aufladen von Gerätenn- Kleines und kompaktes Design mit einer schwarzen, mit Gummi beschichteten Oberflächen- LED-Ladestatusanzeige zeigt den Status der Stromversorgung des Power Packs an. Durch das Drücken der Stromcheck-Taste sehen Sie, wie viel Leistung übrig istn- 100%ige iPad-Aufladung*n- 2 Jahre eingeschränkte Garantie von Verbatim

Anbieter: Dodax
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Intime Textkörper - Der Liebesbrief in den Künsten
144,00 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Der Liebesbrief thematisiert und variiert nichts anderes als den Gedanken inniger Zuwendung: «Ich denke an Dich». Da die Tradition, Liebesbriefe zu schreiben, auch im Zeitalter des Internet nicht abgebrochen ist, wohl aber deren Kultur, lohnt der Rekurs auf verlorengegangene Qualitäten des Briefschreibens selber. Das sind die Wiederentdeckung der Stille resp. Innerlichkeit als Voraussetzung des Schreibvorgangs, die Gestaltungsfähigkeit vielschichtiger emotionaler Erfahrungen und Bedürfnisse, damit der Brief zum «Spiegel der Seele» werden kann, und die Kunst der Verzögerung, welche die zeitlich-räumliche Distanz zwischen Absender und Empfänger, den Trennungsschmerz, seelisch-erotisch intensiviert. Der «Liebesbrief in den Künsten» bringt die atmosphärische Dimension des intimsten aller Textkörper ästhetisch zum Schwingen; er ist Plädoyer für eine Schreibkultur, deren anthropologische, psychologische und kathartische Funktion und Bedeutung es neu zu entdecken gilt. Der vorliegende Symposionsband thematisiert Beispiele aus Literatur, Musik und Bildender Kunst. Zur Diskussion stehen Werke von Ovid, Goethe, Schiller, Puschkin – Beethoven, Mozart, Schubert, Brahms, Massenet, Tschaikowsky, Verdi, Hindemith – Minnekästchen, Vermeer, Rubens, Spitzweg, Klinger, Kokoschka, Grieshaber u.a. Der Ausblick auf japanische und indische Briefkunst wagt den transkulturellen Vergleich, der erstaunlicherweise mehr Vertrautheit als Fremdheit offenlegt. Erstmalig wiedergegeben werden die eigens für dieses Symposion geschaffenen Bilderzyklen von Jürgen Czaschka zu Ovids Briefen antiker Heroinen und Anke Dziewulski zu Mozarts Hochzeit des Figaro, desgleichen das Preview zur Uraufführung der halbszenischen Komposition Hero und Leander von Dimitri Terzakis.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot
Intime Textkörper - Der Liebesbrief in den Künsten
95,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Der Liebesbrief thematisiert und variiert nichts anderes als den Gedanken inniger Zuwendung: «Ich denke an Dich». Da die Tradition, Liebesbriefe zu schreiben, auch im Zeitalter des Internet nicht abgebrochen ist, wohl aber deren Kultur, lohnt der Rekurs auf verlorengegangene Qualitäten des Briefschreibens selber. Das sind die Wiederentdeckung der Stille resp. Innerlichkeit als Voraussetzung des Schreibvorgangs, die Gestaltungsfähigkeit vielschichtiger emotionaler Erfahrungen und Bedürfnisse, damit der Brief zum «Spiegel der Seele» werden kann, und die Kunst der Verzögerung, welche die zeitlich-räumliche Distanz zwischen Absender und Empfänger, den Trennungsschmerz, seelisch-erotisch intensiviert. Der «Liebesbrief in den Künsten» bringt die atmosphärische Dimension des intimsten aller Textkörper ästhetisch zum Schwingen; er ist Plädoyer für eine Schreibkultur, deren anthropologische, psychologische und kathartische Funktion und Bedeutung es neu zu entdecken gilt. Der vorliegende Symposionsband thematisiert Beispiele aus Literatur, Musik und Bildender Kunst. Zur Diskussion stehen Werke von Ovid, Goethe, Schiller, Puschkin – Beethoven, Mozart, Schubert, Brahms, Massenet, Tschaikowsky, Verdi, Hindemith – Minnekästchen, Vermeer, Rubens, Spitzweg, Klinger, Kokoschka, Grieshaber u.a. Der Ausblick auf japanische und indische Briefkunst wagt den transkulturellen Vergleich, der erstaunlicherweise mehr Vertrautheit als Fremdheit offenlegt. Erstmalig wiedergegeben werden die eigens für dieses Symposion geschaffenen Bilderzyklen von Jürgen Czaschka zu Ovids Briefen antiker Heroinen und Anke Dziewulski zu Mozarts Hochzeit des Figaro, desgleichen das Preview zur Uraufführung der halbszenischen Komposition Hero und Leander von Dimitri Terzakis.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 22.02.2020
Zum Angebot